Monika Helfers neuer Roman „Vati“: Nichts wird, wie es war

Monika Helfers neuer Roman „Vati“: Nichts wird, wie es war

Monika Helfers autofiktionaler Familienroman „Die Bagage“ war im vergangenen Jahr ein großer literarischer und kommerzieller Erfolg. Nun folgt die mindestens ebenso gute Fortsetzung „Vati“. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Neues Buch über deutsche Italiensehnsucht: Erlösung auf Erden

Neues Buch über deutsche Italiensehnsucht: Erlösung auf Erden

Goethe wies den Weg nach Italien. Aber das Glück unter Weinranken und Pinien zu suchen, das lehrte die Deutschen Victor Hehn, ein zu Unrecht vergessener Altphilologe aus Estland. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Tommi Schmitt zum Geburtstag: Herzlichen Glückwunsch

Tommi Schmitt zum Geburtstag: Herzlichen Glückwunsch

Tommi Schmitt hat Geburtstag, Benjamin von Stuckrad-Barre und Caro Daur gratulieren: mit einem Literaturkanon Harald-Schmidt-Style. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Verrat am Kulturauftrag

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Verrat am Kulturauftrag

Der WDR streicht sein Literaturprogramm zusammen. Weiß der öffentlich-rechtliche Rundfunk, welchen Schaden er anrichtet? Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Filmdrama „Sound of Metal“: Auf die Ohren

Filmdrama „Sound of Metal“: Auf die Ohren

„Sound of Metal“ erzählt von einem Schlagzeuger, der sein Gehör verliert. Hauptdarsteller Riz Ahmed gilt als Favorit bei den Oscars. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Alaa Al-Aswanis Roman „Die Republik der Träumer“: Aufbruch, Staunen, Sterben

Alaa Al-Aswanis Roman „Die Republik der Träumer“: Aufbruch, Staunen, Sterben

Alaa Al-Aswani, einer der führenden Intellektuellen Ägyptens, hat mit „Die Republik der Träumer“ einen Roman über den Arabischen Frühling in Kairo geschrieben: eine seltsam unpolitische Revolutionsgeschichte. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Wiedereröffnung der „Stabi Ost“: Der Sog des Wissens

Wiedereröffnung der „Stabi Ost“: Der Sog des Wissens

Die Staatsbibliothek Unter den Linden in Berlin ist fertig, mehr als dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung. Es ist der eindrucksvollste Co-Working-Space der Stadt, wenn man dann mal wieder hineindarf. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Amanda Gormans „The Hill We Climb“: Die Kraft der Lyrik

Amanda Gormans „The Hill We Climb“: Die Kraft der Lyrik

In Deutschland hätte Amanda Gorman mit ihrem Gedicht an keiner Schreibschule eine Chance – zu pathetisch, zu naiv. Warum gerade das im amerikanischen Kontext jedoch alles andere als trivial ist. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Kracauers „Ginster“: Romanfigur und ihr Vorbild

Kracauers „Ginster“: Romanfigur und ihr Vorbild

Eine verletzbare und leicht exaltierte junge Frau, die vom Krieg nichts mehr hören will: Wie Siegfried Kracauer auf die Kritik einer Buchhändlerin reagierte, die ihm als Vorbild für eine Romanfigur diente. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Frankfurter Anthologie: „Espresso“ von Tomas Tranströmer

Frankfurter Anthologie: „Espresso“ von Tomas Tranströmer

Was ist das? Es ist kostbar und konzentriert, wohltuend und kraftspendend. Es hat sechs Strophen mit je zwei Zeilen, und wenn man die Augen schließt, kann man riechen, wie es duftet. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Bücher-Podcast: Ein Raum für Ada, keine Möbel für Adam

Bücher-Podcast: Ein Raum für Ada, keine Möbel für Adam

Die Verlagsprogramme sind gesichtet, die ersten neuen Bücher angekommen, die allerersten schon gelesen: Andreas Platthaus gibt einen Ausblick auf den Bücherfrühling. Ein Gespräch über große Namen, große Erwartungen und kuriose Titel. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Amanda Gormans „The Hill We Climb“ in zwei exklusiven Übersetzungen

Amanda Gormans „The Hill We Climb“ in zwei exklusiven Übersetzungen

Ihr Gedicht bewegte nicht nur Amerikaner: Amanda Gormans „The Hill We Climb“ steht in der Tradition von amerikanischem Rap und Slam Poetry und ist schwierig zu übersetzen. Wir veröffentlichen zwei für die F.A.Z. angefertigte Übertragungen ins Deutsche. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Grete de Francescos Buch über Scharlatane: Überraschend aktuell

Grete de Francescos Buch über Scharlatane: Überraschend aktuell

Grete de Francesco schrieb in den dreißiger Jahren ein Buch über die Figur des Scharlatans. Seine Neuausgabe zeigt, wie überraschend aktuell das Thema gerade jetzt ist. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Niemand sah das Reich untergehen: die Geschichte der Völkerwanderung

Niemand sah das Reich untergehen: die Geschichte der Völkerwanderung

Der Anteil an mobilen Menschen war einst viel höher, als wir uns das heute vorstellen können: Ein Gespräch mit dem Historiker Mischa Meier über die Völkerwanderung. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...